Neuer Eintrag

Franz Krumpach. Forst bei Bruchsal (krumpachfranz@web.de) am 13.05.2011 um 19:54 Uhr
Hallo nach Seckach mit den besten Wünschen zum Jubiläum, über das ich soeben im SWR - Fernsehen informiert wurde. Als 10-jähriger kam ich im August 1946 mit einem Vertriebenentransport aus Neutitschein im Kuhländchen (Nordmähren)in die "Teufelsklinge".Ich erinnere mich noch gut daran, dass ich oft nach Adelsheim zu Fuß mit meinen Eltern zu Beerdigungen gehen musste. Es starben viele Menschen.Besonders erinnere ich noch an die Ohrfeigen meiner Mutter als ich unerlaubt in der Seckach badete.Übrigens erzählte meine schon lange verstorbene Schwiegermutter vom gütigen Kaplan Magnani über seine Zeit in Forst in den 1920-iger Jahren. Macht weiter so. Herzlichen Grüße aus Forst, Franz Krumpach
Wolfgang Bruder (rw-bruder@gmx.de) am 25.01.2011 um 00:13 Uhr
Als jemand, der Pfarrer Magnani als Kind kennen gelernt hat, sage ich Danke dem großen Menschen Magnani und Danke für diese informative und schöne Internetseite.
Müller. Hans Peter (p.mueller@peter-mueller-promotion.de) am 18.03.2008 um 12:04 Uhr
Geboren 1946 hat Pfarrer Magnani mich getauft und durch meinen Vater, Johann-Valentin Müller, haben wir immer persönlichen Kontakt zu Pfarrer Magnani gehalten. Ich erinnere mich noch sehr gut an die letzten Besuch im Jugendorf Klinge. Mein Vater gehörte auch zu den Soldaten, die immer Post aus der Heimat, also von Parrer Magnani erhalten haben und meine Eltern hatten auch ein Haus in der Siedlung gebaut. Als meine Eltern dann nach Neuwied/Rhein zogen, ist das Haus dann leider verkauft worden.
Seite (1 / 1)
<<  1  >>

Sie befinden sich hier:Gästebuch